"Wir müssen Strukturen, Daten und Software öffnen, um Einstieg und Teilhabe von Jugendlichen in netzpolitische Themen niedrigschwellig und fair zu gestalten." Lisa (Open Knowledge Foundation)
"Fairuse doch mal!" Steve (Schlupfwinkel & Lausitzer Bildungsgesellschaft e. V.)
"Wenn wir Jugendliche zu Digitaler Mündigkeit befähigen wollen, reicht es nicht gute Konzepte für den Bereich Schule zu fordern. Wir müssen uns auch ganz konkret überlegen, was wir in der außerschulischen Jugendarbeit dazu beitragen können und dafür selber Konzepte entwickeln." Janine (Evangelische Jugend Fulda)
"Ich finde es wichtig, dass wir eine dynamische Digitalpolitik bekommen. Denn die Digitalisierung entwickelt sich kontinuierlich weiter und da bringt es nichts mit Kennzahlen zu arbeiten die in einem halben Jahr eh wieder überfällig sind. Deshalb ist es wichtig, dass das Ganze dynamisiert wird und sich der aktuellen Situation und der aktuellen Lebenswelt der jungen Menschen anpasst." Michael (Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.)
"Nicht personenbezogene Informationen und Daten, die mit öffentlichen Mitteln gefördert werden, sollen der Öffentlichkeit barrierelos zugänglich sein. Dazu können alle einen Beitrag leisten, die damit zu tun haben. Ohne Gesetzesänderung. Heute.“ Jonathan (Evangelische Jugend)
"Von Jugendlichen wird erwartet, sicher und gerecht im Netz unterwegs zu sein, aber genauso wichtig ist doch, dass die Bedingungen, auf die im Netz gestoßen wird, gerecht sind und dass alle Seiten sich eben dafür einsetzen." Stella (Studentin)
"Ich habe heute viel darüber gelernt, dass große Unternehmen wie Facebook und Amazon riesige Datenmengen von all ihren Benutzern sammeln. Das war mir natürlich vorher schon bewusst, aber das ganze Ausmaß habe ich dann doch unterschätzt. Auch wenn man glaubt, dass man nichts zu verbergen hat, oder langweilig ist, ergibt sich bei der Darstellung der gesammelten Daten doch häufig ein anderes Bild. Ich finde, die Infos, die wir heute erhalten haben, sollten Kinder und Jugendliche bereits ab dem Zeitpunkt lernen, ab dem sie das Internet benutzen. Deshalb sollte es sowohl schulische als auch außerschulische Angebote von Medienerziehung und Medienkompetenz geben“. Marc (Landesverband der Evangelischen Jugend in Hessen)

Farina und Lucas halten einen Rückblick auf das vierte Jugend- und Netzpolitische Forum vom 28.2.-1.3.2019 in Berlin.

Dieser Podcast ist eine Produktion des Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg.

Kontakt: Lucas Scheel und Farina Hubl